Naturgarten-24.de
Naturgarten-24.de

Aussaat von winterharten Gartencyclamen

Seit einem Jahr bin ich Mitglied der „The Cyclamen Society“ und habe das erste Mal frischen Cyclamensamen erhalten. Die Freude war groß und auf den Aufnahmen unten sind einige Samentütchen abgebildet. Da ich schon des öfteren Cyclamensamen aus unserem Bestand ausgesät habe möchte ich aber trotzdem noch einmal den Vorgang etwas detailierter darstellen.

Ich benutze Transportbehälter die im Gartencenter zu haben sind. Nachdem sie gesäubert sind werden sie zur Aussaat vorbereitet.

Ganz unten wird eine Drainschicht (2), die für einen guten Wasserabzug sorgt, eingebracht. Diese Schicht sollte schon gut 1 cm betragen. Auf diese Schicht kommt bei uns eine ca. 1 cm grobe Buchenlauberde (1).

Darauf bringe ich eine Schicht Gartenerde mit fein gesiebter Buchenlauberde (3) und Sand zu jetwa gleichen Teilen.

Darauf kommt der Cyclamensamen. Diesen Samen habe ich für ca. 24 Std. in einem feuchten Küchentuch gelagert. Die Flüssigkeit mit dem das Küchentuch angefeuchtet ist wird mit einem Tropfen Spühlmittel versetzt. Das Spühlmittel sorgt dafür das die Hülle von einer Substanz gereinigt wird die in der Natur dafür sorgt das Insekten diesen Samen aufnehmen. Das ist ein Trick der Pflanze um dafür zu sorgen das der Samen im Umkreis bis zu 10 m verteilt wird.

Wenn dann der Samen ausgeteilt ist muss man ihn noch abdecken da Cyclamen Dunkelkeimer sind. Die Schicht sollte auch ca. 1 cm stark sein. Abgedeckt wird dann mit dem Kies (2). Die Abdeckung sorgt dafür das sich die Feuchtigkeit besser hält.

Wenn man frischen Samen in der Zeit von der Reife bis ca. November ausbringt ist nach meiner Erfahrung die Keimrate relativ hoch. In der Natur liegt der Samen ruhig über den Winter. In dieser Zeit baut sich die Keimhemmuung ab und der Samen fängt dann im Frühjahr an zu keimen. Es kann aber auch passieren das der in Töpfen ausgebrachte Samen erst im Frühjahr zu keimen beginnt. Also Geduld ist gefragt. Die Behälter werden innen bei ca. 15-18 °C aufgestellt. Nach ungefähr 18-20 Tagen beginnt der Samen sich unterirdisch zu entwickeln. Obwohl zweikeimblättrig bleibt ein Keimblatt zurück und der Sämling schiebt nur ein Blatt nach oben. Dieses Blatt sieht schon wie ein richtiges Blatt aus.

Bei der Kutur innen wird die Ruhephase ausgesetzt. Das führt dazu das bereits mit einer ersten Blüte nach 2-3 Jahren zu rechnen ist. Durch die Ruhepfasen in der Natur dauert diese Entwicklung erfahrungsmemäß 1-2 Jahre länger. Aber letztendlich sind das nur individuelle Erfahrungen die auch anders ablaufen können.

Pikieren von Gartencyclamen

Oft gibt es Fragen: Wie und wann pikiere ich Sämlinge?

Meine Erfahrungen möchte ich hier zeigen. Da Cyclamen ihre Wuchsperiode in der Herbstzeit bis in den Winter hinein haben (abhängig vom Wetter) liegt nach meiner Erfahrung dort auch die günstigste Zeit um Sämlinge zu vereinzeln. Es gibt aber auch gute Erfahrungen anderer Liebhaber die während der Ruhezeit die Knollen separieren. Hat man frischen Samen innen in Saatgefäße zur Aussat gebracht hat dies den Vorteil das man temperaturgesteuert die natürliche Ruhezeit umgehen kann. Dies führt in der Regel dazu das diese Pflanzen in der Regel eine Wuchsperiode eher blühen. Man kann diese Sämlinge eigentlich wetterunabhängig immer pikieren.

Kleine Sämlinge im Garten stehen sehr oft mitten in der Mutterpflanze. Um diese Sämlinge zu separieren gießen wir die Mutterpflanze mehrmals mit Regenwasser um die Erde zu locken. Die Sämlinge liegen dann oft an der Oberfläche und sind leicht zu sammeln. Auch Sämlinge die nicht obenauf liegen lassen sich dann leichter lösen. Diese Sämlinge topfen wir in kleine Töpfe zu jeweils 3-4 Sämlingen. Wir haben auch schon bis Anfang Dezember diese kleinen Sämlinge an Ort und Stelle gesetzt. In einer Fotostrecke versuche ich diesen Vorgang zu zeigen.

Für mich gilt immer beim separieren in beiden Fällen das Substrat weiter zu verwenden 

in welchem die Sämlinge gestanden haben. Für das Topfen von Gartensämlingen nehme ich immer Gartenerde mit in die Töpfchen. Die Töpfchen decke ich mit etwas groberen Kies ab. Kiesmulch verhindert ein wenig das schnelle austrocknen des Pflanzsubstrates.

Mit toolani sparst du bis zu 95% bei deinen Auslandsgesprächen. Jetzt kostenlos testen:

hier gehts zu Toolani




Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Natuirgarten-24.de ein kleiner Garten in Wernigerode

Anrufen

E-Mail

Anfahrt